Alles Wissenswerte Über Den Kaudrang Von Welpen

Welpen kauen aus vielen Gründen: weil sie dadurch ihre Schmerzen während des Zahnens lindern, aus Langeweile, weil sie beachtet werden wollen und ganz einfach, weil es Spaß macht!

WIE KÖNNEN SIE ABHILFE SCHAFFEN?

Ein zweijähriges Kleinkind fünf Stunden allein und unbeaufsichtigt lassen, ist schier undenkbar. Dasselbe gilt für Welpen. Immer wieder will Ihr Welpe körperlich und geistig stimuliert werden. Das erreichen Sie, indem Sie:

  • Ihm eine Reihe sicheres Kauspielzeug (wie z.B. Nylabone-Kauknochen®, Dental KONGs®) oder Zahnpflegesnacks z.B. in Form von Keksen geben. (Welpen dürfen niemals kleine Knochen erhalten, denn das kann zu gebrochenen Zähnen und ernsthaften, wenn nicht gar lebensbedrohenden Verletzungen führen). Idealerweise sollten Sie ihn mit neuem Spielzeug überraschen oder regelmäßig die Kauartikel auswechseln, damit er nicht das Interesse verliert.
  • Verschiedene Übungen mit ihm machen.
  • Halten Sie Ihren kleinen Vierbeiner bei Laune, indem sie mit ihm „Apportieren“ spielen oder ein Leckerli in einem Gummiball mit Löchern verstecken.
  • Schnell auf seine Bedürfnisse eingehen, damit keine Langeweile aufkommt. Beschäftigen Sie ihn an den Tageszeiten, an dem sein Kaudrang am stärksten ist, mit Geduldsspielzeug (bekannte Marken sind KONG®, Squirrel Dude™, Twist ‘n Treat™ und Buster® Cube), das Sie mit Leckerli befüllen können.
  • Ihn zu regelmäßigen Zeiten füttern, damit er nicht zwischendurch auf Nahrungssuche geht.

Bringen Sie Ihrem Welpen „cleveres Kauen“ bei

Kauen ist für Ihren Welpen ein unwiderstehlicher Drang. Deshalb sollten Sie ihm gleich beibringen, es richtig zu machen. Hier geben wir Ihnen einige Tipps:

  • Loben Sie ihn jedes Mal, wenn er auf seinem Kauspielzeug kaut. Bestärken Sie ihn darin, indem Sie ihm gelegentlich dafür ein Leckerli geben.
  • Verstören Sie ihn nicht, indem Sie ihm zuerst einen alten Pantoffel zum Kauen geben und ihn hinterher schelten, wenn er Ihre Schuhe ins Visier nimmt. Welpen sind zwar clever, können aber keine Etiketten lesen! Sorgen Sie dafür, dass er begreift, was ihm und was Ihnen gehört.
  • Besprühen Sie Gegenstände, die Sie vor seinen Knabber-Attacken schützen möchten, mit einem im Handel erhältlichen, bitteren oder scharfen Spray, das ihn vom Kauen abhält. Ein Biss genügt, um ihn endgültig zu entmutigen.
  • Wenn er es immer wieder auf dieselben Gegenstände absieht, stellen Sie diese einfach eine Zeit lang außer Reichweite und später wieder an ihren angestammten Platz zurück.
  • Bei größeren Gegenständen, wie z.B. Sesseln, empfiehlt sich, diese in einem anderen Raum unterzubringen.
  • Akustische Bewegungsmelder sind bisweilen ein gutes Abschreckungsmittel.
  • Stellen Sie ihm Fallen. Eine Pyramide aus leeren Dosen, die krachend am Stuhlbein zusammenbricht, wird Ihrem Welpen einen gehörigen Schreck einjagen, ohne ihn zu verletzen.

Wie Sie Ihren Welpen richtig erziehen

  • Auf frischer Tat ertappte Welpen sollten durch ein einfaches rügendes „Nein“ zurecht gewiesen und anschließend dazu ermutigt werden, auf einem angemessenen Spielzeug zu kauen.

Weitere Auskünfte und Ratschläge erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt oder einem Verhaltensforscher für Hunde.