Katzenfutter für gesunde Haut und gesundes Fell

Haut und Fell Ihrer Katze sind von entscheidender Bedeutung für ihre Gesundheit. Als das größte Organ des Körpers schützt es die Katze, wenn sie draußen auf Entdeckungsreise ist und hält sie in den kälteren Monaten warm.

Das Fell besteht fast ausschließlich aus Protein. Enthält das Futter nicht die entsprechende Menge und Qualität an Proteinen, kann es zu Haarausfall kommen und das Fell kann trocken, kraftlos und brüchig werden.

Warum ist die Ernährung wichtig für die Haut- und Fellgesundheit?

Proteine sind sowohl in tierischen als auch pflanzlichen Zutaten enthalten. Tierische Proteine enthalten alle essentiellen Aminosäuren, die Katzen brauchen, während pflanzliche Proteine nur einige essentielle Aminosäuren enthalten können. Jedoch benötigen Katzen tierische Proteine, um eine optimale Gesundheit zu erreichen. 

Auch Fette sind in tierischen und pflanzlichen Inhaltsstoffen enthalten. Sie werden als Fettsäuren in die Hautzellen eingebaut. Es gibt zwei essentielle Fettsäuren für die Gesundheit von Haut und Fell: Linolsäure trägt zur Haut-und Fellgesundheit von Katzen bei. Ohne ausreichend Linolsäure kann es bei Katzen zu stumpfem, trockenem Fell, Haarausfall, fettiger Haut und erhöhter Anfälligkeit für Hautentzündungen kommen. Zudem benötigen Katzen Arachidonsäure für eine normale Haut- und Fellgesundheit. 

Bei beiden handelt es sich um Omega-6-Fettsäuren, die in tierischen Geweben wie Hühnerfett und in pflanzlichen Ölen (Mais und Soja) vorkommen. Die meisten kommerziellen Katzenfuttermittel enthalten jedoch mehr als die ausreichende Mengen an Omega-6-Fettsäuren. Da diese Fettsäuren in entzündungsfördernde Verbindungen umgewandelt werden können, ist es wichtig, die Menge an Omega-6-Fettsäuren in der Nahrung mit Omega-3-Fettsäuren auszugleichen, die keine Entzündungen fördern. 

Omega-3-Fettsäuren kommen in Fischmehl und in manchen Pflanzen wie Flachs vor. 

Untersuchungen der EUKANUBA Ernährungswissenschaftler haben ergeben, dass die Kombination von Fettquellen in der Nahrung in einem Verhältnis von 5-10 Omega-6-Fettsäuren zu 1 Omega-3-Fettsäure zu einer ausgezeichneten Haut- und Fellgesundheit führt.

VITAMINE UND MINERALSTOFFE

Vitamine und Mineralstoffe sind essentiell für die Entwicklung der Haut- und Fellgesundheit. Der beste Weg, um diese Nährstoffe zur Verfügung zu stellen, ist eine vollwertige und ausgewogene Ernährung mit entsprechenden Mengen an essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen, nicht aber über Nahrungsergänzungsmittel.

Vitamin oder Mineral Bedeutung für die Haut- und Fellgesundheit
Vitamin A Nötig für das Wachstum und die Reparatur der Haut
Vitamin E Schützt die Hautzellen vor oxidativen Schäden
Vitamin C Hilft bei der Wundheilung
Biotin Hilft bei der Verwertung von Protein
Riboflavin (B2) Notwendig für den Fett- und Eiweißstoffwechsel
Zink Notwendig für den Fett- und Eiweißstoffwechsel
Kupfer An der Gewebe-, Pigment- und Proteinsynthese beteiligt

VERÄNDERUNGEN IM ZUSTAND DES FELLS

Die Ernährung wird oft als Ursache angenommen, wenn Veränderungen beim Haut- und Fellzustand festgestellt werden. Die häufigsten Ursachen für diese Veränderungen sind jedoch saisonal bedingt oder auf das Lebensalter zurückzuführen. Wenn die kalte Jahreszeit naht, entwickeln die meisten Katzen ihr Winterfell, um sich warm zu halten und vor Kälte zu schützen. Wenn es wieder wärmer wird, verlieren sie das dickere Winterfell.

Die meisten Kätzchen werden mit weichem, flaumigem Haar geboren. Mit zunehmendem Alter entwickeln sie jedoch ein festeres Fell. Trächtige oder säugende Katzen können ebenfalls eine andere Fellstruktur entwickeln oder es kann Haarverlust auftreten.